04125 3989923  Am Altenfeldsdeich 16, 25371 Seestermühe

Leistungsermittlung: Externe Entwicklung

Strategien zur externen Entwicklung für Fachleute im Facility-Management

In unserem Streben nach Exzellenz im Facility-Management konzentrieren wir uns auf externe Entwicklungsprogramme für unsere Fachkräfte. Diese Initiativen umfassen Partnerschaften mit Branchenführern und Bildungseinrichtungen, die Einblicke in neueste Praktiken und Innovationen bieten. Wir legen Wert auf praktische Ausbildung, ergänzt durch Workshops und Seminare. Unser Ansatz beinhaltet regelmäßige Leistungsbewertungen, die es uns ermöglichen, Entwicklungsgelegenheiten anzupassen, die sowohl mit individuellen Zielen als auch mit organisatorischen Bedürfnissen übereinstimmen. Diese Strategie verbessert nicht nur die Fähigkeiten unseres Teams, sondern stellt auch sicher, dass wir an der Spitze des Fortschritts im Facility-Management bleiben.

Maßgeschneiderte Entwicklungsprogramme für individuelle und organisatorische Ziele

Auslösekriterien

Trifft zu

 

Aufwandskriterien

Personalaufwand

 

Auslösekriterien für betriebsspezifische Betreuung

ja

nein

Beschreibung der Leistungen insgesamt für Auslösekriterien a) bis d)

BA

Sifa

a) Fortschreiben der Gefährdungsbeurteilung ist erfor- derlich

• Aufarbeiten grundlegender Konse- quenzen für den Betrieb
• Unterstützen bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen nach Maßgabe der neuen Vorschrift

   

b) Veränderungen in den bestehenden Arbeitssystemen sind erforderlich

• Organisation von erforderlichen Qualifi- zierungsaktivitäten zur Vorschrift generell
• Ableiten von Konsequenzen für die Zuweisung von Aufgaben, Zuständigkeiten und Verantwortung

   

c) Veränderungen in der Ausgestaltung einer geeigneten Organisation sind erforder- lich

• Mitwirken bei Veränderungen betrieb- licher Ablauforganisation
• Unterstützen bei notwendigen technischen und organisatorischen Veränderungen in den Arbeitssystemen

   

d) ...

• Unterstützen bei der Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen zumarbeitsschutzgerechten Verhalten der Beschäftigten

   

Betriebsspezifische Betreuung erforderlich:

ja

nein

Personalaufwand in Stunden für das Aufgabenfeld insgesamt (siehe Teilschritt 2.2):

   

Bei mindestens einem zutref- fenden,,Ja" ist betriebsspezifische Betreuung erforderlich

 

Std.

Std.

Auslösekriterien

Trifft zu

 

Aufwandskriterien

Personalaufwand

 

Auslösekriterien für betriebsspezifische Betreuung

ja

nein

Beschreibung der Leistungeninsgesamt für Auslösekriterien a) bis e)

BA

Sifa

a) Grundlegend neue Erkennt- nisse zu Gefährdungen

• Ermitteln des betriebsspezifisch wei- terentwickelten Stands der Technik und Arbeitsmedizin

   

b) Auswertung überbetrieblich auftretender Ereignisse (Großbrände, Epidemien, ...)

• Aufarbeiten der grundlegenden Konse- quenzen für den Betrieb
• Unterstützen bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen entsprechend demweiterentwickelten Stand der Technik und Arbeitsmedizin

   

c) Neuartige Lösungskonzeptezur Vermeidung / Bekämp- fung von Gefährdungen

• Entwickeln von Gestaltungs- und Schutzkonzepten entsprechend dem weiterentwickelten Stand der Technik und Arbeitsmedizin

   

d) Neuartige Ansätze zur Stär- kung von Gesundheitsfak- toren

• Unterstützen bei notwendigen tech- nischen und organisatorischen Verände- rungen in den Arbeitssystemen

   

e) ...

• Begleiten der Realisierung
• Wirkungskontrolle
• Fortschreiben der Gefährdungsbeurteilung

   

Betriebsspezifische Betreuung erforderlich:

ja

nein

Personalaufwand in Stunden für das Aufgabenfeld insgesamt (siehe Teilschritt 2.2):

   

Bei mindestens einem zutref- fenden „Ja“ ist betriebsspezi- fische Betreuung erforderlich

 

Std.

Std.