04125 3989923  Am Altenfeldsdeich 16, 25371 Seestermühe
Sie sind hier: Willkommen » Strategie » VDBW

Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e. V.

Verbindung von Fachwissen im Arbeitsgesundheitswesen

Verbindung von Fachwissen im Arbeitsgesundheitswesen

Wir stehen für einen Verband, der sich der Zusammenarbeit und Förderung von Betriebsärzten widmet, mit dem Schwerpunkt auf die Verbesserung der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Unser Netzwerk erleichtert den Austausch von Fachwissen, fördert bewährte Verfahren und unterstützt die kontinuierliche Bildung. Indem wir eine Gemeinschaft von Fachleuten fördern, gewährleisten wir, dass unsere Mitglieder Zugang zu den neuesten Entwicklungen im Bereich der Arbeitsmedizin haben, um das Wohlbefinden der Mitarbeiter und die betriebliche Effizienz im Facility Management zu optimieren.

Verbands Deutscher Betriebs- und Werksärzte

Die Beschäftigungsfähigkeit im Kontext des demografischen Wandels stellt Unternehmen und Arbeitsmediziner vor neue Herausforderungen und Chancen

Der demografische Wandel, gekennzeichnet durch eine alternde Belegschaft und veränderte Arbeitsmarktstrukturen, erfordert eine strategische Neuausrichtung in der Arbeitswelt. Dies umfasst insbesondere die Anpassung der Arbeitsbedingungen, die Förderung der Gesundheit und die Entwicklung der Kompetenzen der Beschäftigten.

Durch eine systematische Herangehensweise und die Integration altersgerechter Maßnahmen in die betriebliche Praxis können Unternehmen nicht nur die Beschäftigungsfähigkeit ihrer älteren Mitarbeiter erhalten und fördern, sondern auch von deren Erfahrung und Wissen profitieren. Dies stärkt die Wettbewerbsfähigkeit und sichert den Unternehmenserfolg in Zeiten des demografischen Wandels.

Der Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V. (VDBW) dient als berufsständische Vertretung für Arbeitsmediziner in Deutschland.

Unser Verband für Betriebsärzte

Unser Verband für Betriebsärzte

Vereinigung von Fachkräften

Er unterstützt und berät Betriebsärzte, arbeitsmedizinisches Assistenzpersonal und Unternehmen in allen Fragen rund um die Arbeitsmedizin, einschließlich Gesundheitsförderung, Prävention und Rehabilitation am Arbeitsplatz. Der Verband bietet auch Fortbildungen und Informationen für medizinisches Fachpersonal und Unternehmen an.

Der VDBW setzt sich außerdem für die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz ein und fördert den Austausch zwischen Fachleuten durch Veranstaltungen und Publikationen. Sie verfolgen das Ziel, Arbeitsbedingungen zu verbessern und das Bewusstsein für Arbeitsmedizin zu schärfen​.

Aspekte für Betriebsärzte und Verantwortliche im Unternehmen:

  • Demografischer Wandel – Ursachen und Auswirkungen: Eine steigende Lebenserwartung und sinkende Geburtenraten führen zu einer älter werdenden Belegschaft. Dies erfordert eine Anpassung der Arbeitsbedingungen, um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern.

  • Arbeitsunfähigkeiten: Mit dem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit längerer Krankheitszeiten. Es ist wichtig, die Arbeitsbedingungen so zu gestalten, dass sie die Gesundheit unterstützen und Arbeitsunfähigkeiten reduzieren.

  • Kompetenzen und Handicaps älterer Beschäftigter: Während ältere Arbeitnehmer wertvolle Erfahrungen und Kompetenzen mitbringen, können physische und eventuell auch psychische Fähigkeiten abnehmen. Unternehmen sollten diese Veränderungen erkennen und durch altersgerechte Arbeitsgestaltung und Weiterbildung unterstützen.

  • Erfordernisse im betrieblichen Alltag: Betriebe müssen proaktiv Maßnahmen ergreifen, um die Arbeitsumgebung und -prozesse an die Bedürfnisse einer alternden Belegschaft anzupassen. Dies umfasst flexible Arbeitszeiten, Ergonomie am Arbeitsplatz und die Förderung von lebenslangem Lernen.

  • Instrumente zur Unterstützung: Verschiedene Instrumente, wie die Altersstrukturanalyse oder der Work-Ability-Index, helfen Unternehmen, den Handlungsbedarf zu erkennen und Maßnahmen zur Förderung der Beschäftigungsfähigkeit zu ergreifen.

  • Menschengerechtes Arbeiten für ältere Beschäftigte: Unternehmen sollten Arbeitsplätze so gestalten, dass sie den physischen und psychischen Veränderungen älterer Mitarbeiter Rechnung tragen. Dazu gehören angemessene Beleuchtung, Lärmschutz und ergonomische Arbeitsmittel.

  • Handlungsfelder der Betriebsärzte: Betriebsärzte spielen eine Schlüsselrolle bei der Gesunderhaltung der Belegschaft. Sie sollten regelmäßige Gesundheitschecks anbieten und Beratungen zur Prävention und zum Umgang mit Krankheiten anbieten.